Rund 20 Mitglieder der Wasserwacht Zwiesel hat der diesjährige Herbstausflug zu einem besonderem Ziel geführt: der Zwieseler Hütte des TV 1886 Zwiesel auf dem Großen Arber. Bereits am Vormittag ging es bei dichtem Nebel zu Fuß vom Brennes über den Sonnenfelsen zur Hütte.

Nach einer Stärkung und nachdem sich das Wetter gebessert hatte, konnten sich die Wasserwachtler gleich nochmals auf den Weg machen, um endlich den Gipfel zu erklimmen und das Arbergebiet zu erkunden. Ein paar Jugendliche fahndeten nach der Bergquelle, um die Wasserreserven der Hütte aufzufüllen. Das erwies sich als gar nicht so einfach. Am Abend konnten die Vereinsmitglieder einen herrlichen Sonnenuntergang genießen. Trotz des anstrengenden Tages bewiesen die Wasserwachtler Ausdauer: Das gemütliche Beisammensein mit Gitarre, Gesang und Kartenspielen endete erst in den frühen Morgenstunden.
Nach einem kräftigen Frühstück machten sich alle ein paar Stunden später wieder auf den Weg ins Tal und waren sich einig: Der Ausflug war wieder einmal sehr gelungen, aber viel zu kurz.