Die Dr. Loew-Wohngruppen erlebten spannende Stunden mit der Wasserwacht

PNP Bericht Unterwegs mit dem Motorboot auf der Donau 01.09.2018

Bei herrlichem Sommerwetter haben 45 Bewohner der Wohngruppen der Dr. Loew Sozialen Dienstleistungen der Heimbereiche Rabenstein, Bühling, Kollnburg und Schwalbenweg (Wörth a. d. Isar) eine erlebnisreiche Motorbootfahrt auf der Donau genossen.

Möglich gemacht hatte das die BRK-Wasserwacht Zwiesel. Diese holte sich zur Verstärkung die Wasserwacht aus Frauenau hinzu, um trotz der großen Teilnehmerzahl mit einem zweiten Boot möglichst viele Fahrten anbieten zu können.
Im Rahmen des Begegnungsangebotes für die Wohngruppen ist das Motorbootfahren immer wieder ein Highlight, das durch die Einrichtungsleitung in Rabenstein, Isolde Göstl, und durch die Zwieseler Wasserwacht organisiert wird.

Mit eigenen Bussen ging es zum Treffpunkt an der Donau bei Walkendorf, wo die Bootsführer der Wasserwacht Zwiesel und Frauenau bereits auf die Bewohner warteten. Durch das jährliche Angebot des Motorbootfahrens entwickelte sich schon eine richtige Freundschaft zwischen Wasserwachtlern und den Heimbewohnern.

Sicher ausgerüstet mit Schwimmwesten stiegen die Heimbewohner in kleinen Gruppen ganz gespannt in das Motorboot, für manche Bewohner war es das erste Mal. Vom Ausgangspunkt ging es abwechselnd stromauf und -abwärts. Dabei erlebten die Teilnehmer die Natur entlang der Donau und genossen die Aussicht. Beeindruckt waren alle von den Fahrmanövern und der Schnelligkeit der Motorboote.

Zwischendurch wurden die Teilnehmer mit Schmankerl vom Grill versorgt, die in bewährter Weise von Agnes und Karl-Heinz Hofmann zubereitet wurden. Zum Schluss setzte man sich noch in gemütlicher Runde zusammen und ließ den Nachmittag ausklingen. Auch dieses Jahr war es wieder ein überaus spannender, fröhlicher und gelungener Tag.