Für jeden Wasserwachtler, aber auch für den Alltag,
ist die Beherrschung bestimmter Knoten wichtig.

Hier eine Übersicht der wichtigsten:

 

Bucht 1

Bucht

Eine Bucht ist ein in Haarnadelform gelegtes Ende.

Auge 1

Auge

Ein Auge entsteht, indem man ein Ende so legt, dass es sich mit der Leine überschneidet.

Achtknoten 1

Achtknoten

Der Achtknoten im Tampen eines Endes verhindert das Ausrauschen oder Ausscheren aus Augbolzen, Leit&üouml;sen oder Blöcken. Mit ihm werden Schoten, Taljen und ähnliches gesichert.

Kreuzknoten 1

Kreuzknoten

Der Kreuzknoten dient zum Verbinden von zwei gleich starken Enden.

Einf Schotstek 1

Einfacher Schotstek

Der einfache Schotstek dient zum Verbinden von zwei ungleich starken Enden.

dop Schotstek1

Doppelter Schotstek

Der doppelte Schotstek dient ebenso wie der einfache Schotstek zum Verbinden von zwei ungleich starken Enden. Er ist bei starker Belastung zu empfehlen, weil er sich später leichter lösen lässt.

Palstek 1

Palstek

Der Palstek ist ein Auge, das sich nicht zusammenziehen lässt. Er dient zum Retten von Personen oder beispielsweise zum Festmachen eines Bootes am Poller oder an einem Pfahl.

Palstek Slip 1

Palstek mit Slip

Der Palstek mit Slip ist ein unter Zug einseitig schnell zu lösender Palstek.