Termine


13.07.2024 - 13:00 Uhr:   Einmarsch Grenzlandfest
14.07.2024 - 13:00 Uhr:   SAN-Dienst Grenzlandfest
17.07.2024 - 19:00 Uhr:   Besuch Grenzlandfest

 

 

Kombinierte Übung (SEG-Einsatz)

Aktive Mitglieder von Hilfsorganisationen, welche im Bereich der Wasserrettung tätig sind.

Voraussetzung:

  • Vollendung des 16. Lebensjahres bis zum Tag des Wettbewerbs
  • Mindestens Rettungsschwimmabzeichen Silber 
  • Team von 5 Startern
  • Persönliche Schutzausrüstung

Ausrüstung:

    • Helme
    • Wärmeschutzanzug
    • Festes Schuhwerk (keine Füßlinge)
    • Handschuhe
    • Feststoffweste
    • Wurf Sack mit Tragesystem
    • 1 x Flossen

Ablauf der Übung

  1. Funkspruch an die fiktive Leitstelle (Zeitnahme)
    • Leitstelle Regen für Wasserwacht ...... "beginnen kombinierte Übung“ (Antwort abwarten)
      • Leitstelle gibt "Go"                                                                                                                                                                                                              
  2. Knoten ziehen je 5 Stück sind auf einem Los.
        • folgende Knoten sind zu lösen, gesteckt oder geworfen:
          • Wickelknoten, Halbmastwurf, Sackstichknoten, Achtknoten, doppelter Achtknoten, Palstek, Webeleinstek, Kreuzknoten
          • Rundtörn mit zwei halben Schlägen, Slipstek, Schotstek, Doppelter Schotstek, Kreuzknoten, Belegen einer Klampe                                     
  1.  Wurf Sack: Das Team hat 5 Wurfsäcke zur Verfügung
      • 5 Versuche für drei Ziele aus 10m Entfernung
    • 1. Ziel: 9 Kegel sind zu treffen
    • 2. Ziel: Treffen zwischen zwei Pylone
    • 3. Ziel: Treffen in ein Planschbecken
      • Wurfsäcke bleiben liegen bis alle Wurfsäcke aufgebraucht.
      • Pro nicht erfüllten Punkt oder nur teilweise 1 Punkt Abzug                                                                                                                                                 
  2. Raft Übung: 4 Rudergänger, 1 Guide, Teamarbeit Strecke ca. 2 x 300m
    • Fahrt mit dem Raft, nach dem Turn wird auf halber Strecke ein Patient gerettet, (bewusstlos, nicht reanimationspflichtig) anlanden und Übergabe an den Landrettungsdienst.
      • Rettung wird durch Patienten bewertet
      • Übergabe wird durch Landrettungsdienst bewertet
    • Schwimmer nimmt Staffelstab und schwimmt los
    • SUP-Fahrer bewegt sich zu Startpunkt übernimmt Staffelstab und fährt zu Endpunkt
    • Tauscht Staffelstab gegen Funkgerät                                                                                                                                                                                     
  3. Beendet gesamte Übung mit Funkspruch an die Leitstelle Regen 

SUP-Tjosten / Fischerstechen Jugend

Zielgruppen:

Öffentlicher Wettbewerb, Feuerwehren, THW und Zuschauer

Voraussetzung:

    • Altersgruppe 12 - 16Jahre 
    • Altersgruppe 17 - 
    • Gute Schwimmfähigkeiten 
    • Team bestehend aus zwei Personen ein Stecher ein Paddler

Ausrüstung:

    • Badesachen
    • Helm und Feststoffweste wird durch Wasserwacht gestellt

Ziel:

    • Es gilt den Gegner mit Hilfe einer Lanze vom SUP zu stoßen, ohne selbst ins Wasser zu fallen.
    • Fahrer sitzend oder knieende / Kämpfer stehend.

Bleibt standhaft und besteh alle Runden um "1. Fischer König des Water Rescue Cup" zu werden.